• Schadensbild vor einer Betonsanierung

Betonsanierung

Betonsanierung ist notwendig, sobald Betonbauteile oder Stahbetonbauteile durch Nutzung oder Herstellungsfehler in ihrer Funktion oder der optischen Erscheinung beeinträchtigt sind.

Schadensanalyse vor einer Betonsanierung

Besonders bei tragenden Bauteilen aus Beton ist vor der Betonsanierung eine exakte Schadensanalyse unbedingt notwendig.

Dazu gehört neben der Prüfung wie stark der Beton und die Bewehrungseisen geschädigt sind auch eine Ursachenforschung: Wie sind die Schäden am Beton oder an der Bewehrung entstanden und wie kann für die Zeit nach der Betonsanierung eine erneute Beschädigung verhindert werden.

Eine Betonsanierung ist keine optische Verschönerung von Beton wie etwa eine Betonretusche oder die Betonkosmetik.
Die Sanierung dient der Erhaltung des Gebäudes und besonders auch der Statik des Gebäudes welche maßgeblich von Stahlbeton- und Betonbauteilen abhängig ist. Ohne Schadensanalyse ist eine fachgerechte Betonsanierung nicht möglich.

Betonsanierung

Mit einem perfekt vorbereitetem Untergrund beginnt eine Betonsanierung. Unter anderem können folgende Arbeiten ausgeführt werden:

  • Risssanierung - schließen von Rissen um spätere Feuchtigkeitsschäden zu vermeiden
  • Abstemmen von losen, maroden Betonteilen
  • Oberflächensäuberung durch Sandstrahlen oder Säurebehandlung
  • Korrosionsschutz der Bewehrungseisen

Perfekt vorbereitete Untergründe sind die beste Voraussetzung für eine meisterliche, dauerhafte Betonsanierung.

Durch eine fachgerechte Beton- und Sichtbetonsanierung kann Beton erhalten und Kosten eingespart werden. Um vor weiteren Schäden zu schützen, empfiehlt sich nach einer erfolgreichen Sanierung oftmals eine Betonbeschichtung. Wir beraten Sie gern.

Schadensanalysen und Betonsanierungen

Bei Schäden an Beton- und Stahlbetonbauwerken erstellen wir Ihnen gerne ein kostenfreies Angebot über die Schadensanalyse und die Betonsanierung.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Kontakt